Schnitt, Form und Farbe

Das ganz klassische Dirndl ist ein einteiliges Trachtenkleid, das mit Schürze getragen und aus traditionellen Mustern geschneidert wird. Die Alternative dazu ist das frühere Landhauskleid, das mittlerweile ebenfalls als Dirndl bezeichnet wird. Dirndl werden heutzutage von Modedesignern entworfen, was auch jährlich wechselnde Modefarben zur Folge hat. Zu den aktuell modischen Farben gehören Rot, Rosa, Flieder, Grün oder Türkis. Die Trägerin kann Dirndl, Bluse und Schürze nach eigene Geschmack und Ermessen farblich miteinander kombinieren. Eine weiße Dirndlschürze ist nach wie vor der Klassiker.

Die Dirndllänge sollte dem Alter sowie der Gesamterscheinung der Trägerin angepasst sein. Je jünger, desto kesser, also auch kürzer kann das Dirndl sein; hier ist weniger oft mehr. Umgekehrt ist es bei älteren Dirndlträgerinnen oder denjenigen mit einer sportlich austrainierten Figur. Sie betonen ihre positive Erscheinung eher mit etwas mehr Dirndlstoff.

Weiterlesen